Schriften zur Erziehung und Bildung im WWW
von Dr. Joachim Rumpf

 

Aggressionen bei Kindern und Jugendlichen
Einführung in das Buch Schreien, schlagen, zerstören

Dieses Büchlein mit seinen 120 Druckseiten ist 2002 beim Ernst Reinhardt-Verlag in München erschienen. Wie die meisten meiner Schriften erwuchs es weniger aus theoretischen und empirischen Arbeiten als viel mehr aus dem Zusammenwirken mit Eltern in entsprechenden Veranstaltungen (Elternbildung) und aus meinen beruflichen Engagements - allen voran meiner Tätigkeit als päadagogsicher Leiter in einer Jugendhilfeeinrichtung.

Der Stil, in dem die Texte verfasst wurden, entsprechen jenem, den Sie, liebe Besucherin, lieber Besucher, auf den Seiten dieser Homepage finden. Wenn in drm Buch auch kein Platz war, die zentralen Bezugspunkte meiner persönlichen pädagogischen Konzeption, meinem pädagogischen Wertehorizont sozusagen - also den Grundbedürfnissen von Kindern - , einen gesonderten Abschnitt zu widmen, so hoffe ich, dass sich diese Plattform doch bemerkbar macht.

Das Buch ist inzwischen auch in mehreren Sprachen übersetzt worden. Dennoch hält man in vielen Buchhandlungen vergeblich Ausschau nach diesem Bändchen. Ich wenigstens habe es zwischen Stuttgart und Konstanz noch in keiner stehen sehen. Darum möchte Ihnen wenigstens die Gelegenheit anbieten, sich darüber zu unterrichten, was in diesem Buch nachgelesen werden kann und drucke Ihnen nachfolgend das Inhaltsverzeichnis ab.
Vielleicht macht es Sie neugierig. Ich denke mal, dass man es im Buchhandel oder beim Verlag bestellen kann.

 

Inhaltsangaben

1
Einige Vorbemerkungen zur Einführung
 
2
Alle Kinder sind aggressiv
8
2.1
Es gibt unterschiedliche Aggressionen
12
2.2
Warum Kinder aggressiv werden
17
2.3
Modelle helfen uns, Ursachen aufzuspüren
17
2.4
Aggressivität kann eine Antwort sein
21
2.5
Aggressivität gab es schon immer und überall
23
 
3
Kinder und ihre Eltern haben es nicht immer leicht miteinander
27
3.1
"Nein" sagen und mit dem Füßen stampfen
27
3.2
Viele Jungen raufen sich gern
43
3.3
Mädchen sind nicht immer lieb und friedlich
51
3.4
Geschwister streiten gern miteinander
62
3.5
Mit einem Einzelkind ist es nicht einfacher
63
3.6
Kinder müssen sich reiben dürfen
65
3.7
Kinder in "schlechter Gesellschaft"
69
 
4
"Gelobt sei, was hart macht " - über die destruktive Aggression
72
4.1
"Warte nur, bis Ppapa kommt" - Eltern und Gewalt
73
4.2
Sollen wir strafen oder Grenzen setzen?
88
4.3
"Schaut euch diesen Versager an!"
99
4.4
Schule kann Gewalt fördern
111
4.5
Werden durch die Bildschirmmedien destruktive Aggressionen verstärkt?
117
 
5
Wir können in unserem Zusammenleben noch viel gegen Aggression und Gewalt tun
129
5.1
Für Familien gibt es vielfältige Hilfen
131
5.2
Gute Beziehungen zwischen den Lebensbereichen sind von großer Bedeutung
135
5.3
Nicht nur die Familien brauchen Hilfe und Unterstützung
136
5.4
Ein Gemeinwesen ist für Erziehung und Bildung mitverantwortlich
140
5.5
Was können Eltern für sich tun?
144

 

 

 

 


Verzeichnis der Literatur, die für das o. g. Buch verwendet worden ist:

Adler, Alfred: Praxis und Theorie der Individualpsychologie. München 1930

Amelang, Manfred, Krüger, Claudia: Misshandlung von Kindern. Gewalt in einem sensiblen Bereich. Darmstadt 1995

Bandura, Albert: Aggression: eine sozial-lerntheoretische Analyse. Stuttgart 1979

Bayerwaltes, Marga: Große Pause -- Nachdenken über die Schule. München 2002

Böhnisch, Lothar u.a.: Ländliche Lebenswelten. Fallstudien zur Landjugend. München 1991

Böhnisch, Lothar: Abweichendes Verhalten. Eine pädagogisch-soziologische Einführung. München 1998

Brem-Gräser, Luitgard: Familie in Tieren. München 1975

Bronfenbrenner, Urie: Die Ökologie der menschlichen Entwicklung. Stuttgart 1981

Bründel, Heidrun / Hurrelmann, Klaus: Gewalt macht Schule. Wie gehen wir mit aggressiven Kindern um? München 1994

Buber, Martin: Ich und Du. Heidelberg 11/1983

Dahrendorf, Ralf: Der moderne soziale Konflikt. Stuttgart 1992

Diekmeier, Ulrich: Unser Kind im 3. Lebensjahr. Das Elternbuch 3. Hamburg 1992

Döpinghaus, Eva: Das Einzelkind. München 1992

Dreikurs, Rudolf / Grey, Loren: Kinder lernen aus den Folgen. Freiburg 1994

Dreikurs, Rudolf / Blumenthal, Erik: Eltern und Kinder -- Freunde oder Feinde? München 5 / 1994

Dreikurs, Rudolf / Solz, Vicki: Kinder fordern uns heraus. Wie erziehen wir zeitgemäß? Stuttgart 1983
Dreikurs, Rudolf u.a.: Disziplin ohne Tränen. München 6/1998

du Bois, Raimond: Misshandelte Eltern -- Analyse einer Umfrage. In: Thiersch, H. u.a.(Hrsg.) "Überall in den Köpfen und Fäusten": Auf der Suche nach Ursachen und Konsequenzen von Gewalt. Darmstadt 1994

Elhard, Siegbert: Aggression als Krankheitsfaktor. Göttingen 19974

Eibl-Eibesfeld, Irenäus: Die Biologie des menschlichen Verhaltens. Weyarn 3/1997


Eibl-Eibesfeld, Irenäus: Die !Ko-Buschmann-Gesellschaft. München 1972


Endres, Wolfgang: Geschwister... sie haben sich zum Streiten gern. Weinheim 4/1992

Etzioni, Amitai: Jeder nur sich selbst der Nächste? In der Erziehung Werte vermitteln. Freiburg 2001

Frank, Leonhard: Links wo das Herz ist. München 1952

Frankl, Viktor: Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn", München 8/1990

Freud, Siegmund: Das Unbehagen in der Kultur. In: Gesammelte Werke Bd. 14. Frankfurt am M. 1960

Fritz, Jürgen: Computerspiele auf dem Prüfstand. In: Computer- und Videospiele -- pädagogisch beurteilt. Hrsg:: Stadt Köln 1992

Fromm, Erich: Aggressionstheorie. Gesamtausgabe Bd. 7, Stuttgart 1981

Gerster, Petra; Nürnberger, Christian: Der Erziehungsnotstand. Wie wir die Zukunft unserer Kinder retten. Hamburg Berlin 2001

Glöckler, Michaela: Elternfragen Heute. Erziehung aus Verantwortung. Stuttgart 1992

Gordon, Thomas: Familienkonferenz. Hamburg 7 / 1976

Gratzer, Werner: Mit Aggressionen umgehen. Braunschweig 1998

Hamann, Brigitta und Bruno: Sozialisation durch Medien. In: Unsere Jugend Nr. 7+8/2001 334 -342

Hassenstein, Bernhard: Verhaltensbiologie des Kindes. München 1976

Hesse, Hermann: Unterm Rad. Gesammelte Schriften, Band 1 Frankfurt a. M. 1958

Hesse, Nina (Hrsg.: Kindheit und Jugend vor Neunzehnhundert. Hermann Hesse in Briefen und Lebenszeugnissen 1877-1895. Frankfurt a. M. 1966

Höltershinken, Dieter: Gewalt im Bereich der Wohnung und des Wohnumfeldes. In: Deutscher kinderschutzbund: Schützt Kinder vor Gewalt. Weinheim 1983

Janssen, Hans: Kinder wollen Klarheit. Regeln finden -- Grenzen setzen. Zürich 1994

Kasten, Hartmut: Geschwister. Vorbilder, Rivalen, Vertraute. München 4 / 2001

Klosinski, Gunther: Entstehung von Gewalt, Aggression und Dissozialität im Kinder- und Jugendalter und ihre Prävention. In: ajs informationen Nr. 2/1999, S. 1 - 5


Kohnstamm, Rita: Praktische Kinderpsychologie. Bern 3 / 1990

Kratzmeier, Heinrich: -- Schule - unheimlich wichtig. München Basel 1982

Krenz, Armin: Kompetenz und Karriere. Für ein neues Selbstverständnis der Erzieherin. Freiburg 2/1995

Lampert, Wolf Werner: Expressive Styles and Strategies in the Aggressive Actions of Children of Six Cultures. Ethos 7.1 (1979

Lorenz, Konrad: Das sogenannte Böse. 1963

Madelung, Eva: Trotz. Zwischen Selbstzerstörung und Kreativität. Menschliches Verhalten im Widerspruch. München 1989

Mähler, Bettina: Geschwister. Hamburg 1995

Maslow, Abraham: Motivation und Persönlichkeit. Stuttgart 1981

Mehringer, Andreas: Eine kleine Heilpädagogik. Vom Umgang mit schwierigen Kindern. München 1987

Mitscherlich, Alexander (Hrsg.): Aggression und Anpassung. München 1992

Mitscherlich, Margarethe: Die friedfertige Frau. Frankfurt a. M. 1987

Mitscherlich, Margarethe: Vorwort in Aggression und Anpassung 1992, S. 3 - 5

Nave-Herz, , Rosemarie: Familie heute. Wandel der Familienstrukturen und Folgen für die Erziehung. Darmstadt 1994

Nickel, Horst / Schmidt-Denter, Ulrich: Vom Kleinkind zum Schulkind. München Basel 1995

Orieux, Jean: Das Leben des Voltaire. Frankfurt a. M.1968

Penthin, Rüdiger: Warum ist mein Kind so aggressiv? Berlin 2001

Pestalozzi, Johann Heinrich: Meine Nachforschungen über den Gang der Natur in der Entwicklung des Menschengeschlechtes. Bad Heilbrunn 1983

Pestalozzi, Johann-Heinrich: Brief über seinen Aufenthalt in Stans. In: Ausgewählte Werke, Langensalza 1884

Pernhaupt, Günter / Czermak, Hans: Die gesunde Ohrfeige macht krank. Wien 1980

Portmann, Rosemarie(Hrsg.): Gewalt und Aggression: Herausforderungen für die Grundschule. Arbeitskreis Grundschule; Beiträge zur Reform der Grundschule Bd. 95. Frankfurt a.M. 1995

Prekop, Jirina: Der kleine Tyrann. München 1988

Remplein, Heinz: Die seelische Entwicklung des Menschen im Kindes- und Jugendalter. München Basel 1965

Riemann, Fritz: Grundformen der Angst. München Basel 1986

Rogge, Jan-Uwe: Eltern setzen Grenzen. Hamburg 1996

Rogge, Jan-Uwe: Kinder brauchen Grenzen. Hamburg 1993

Rumpf, Joachim: Kind und Computer im Hort. Düsseldorf 1991

Rumpf, Joachim: Computer in Erziehung und Bildung. In: Jugendwohl Nr. 11/1992, S. 496 - 504

Rumpf, Joachim: Schule ohne Pädagogik? In: Die deutsche Schule Nr.1/1993, S.23 - 31

Rumpf, Joachim: Die Situation der Kindergärten im Landkreis Waldshut. Hrsg.: Landratsamt Waldshut 1999

Schreber, Daniel Gottlob: Das Buch der Erziehung an Leib und Seele. Leipzig 3/1891

Schubarth, Wilfried: Gewaltprävention in Schule und Jugendhilfe. Neuwied 2000

Singer, Kurt: Humane Schule in einer demokratischen Gesellschaft. Hrsg.: AKTION HUMANE SCHULE, München, März 2001

Stein, Arnd: Wenn Kinder aggressiv sind. München 7/1997

Tillmann, Klaus-Jürgen: Schülergewalt als Schulproblem. Verursachende Bedingungen, Erscheinungsformen und Handlungsperspektiven. München 1999

Tomann, Walter: Familienkonstellation -- ihr Einfluss auf den Menschen und sein soziales Verhalten. München 1980

Twain, Mark: Die Abenteuer des Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Darmstadt 1963

Weber, Sigrid: Wie, was und warum Kinder fernsehen. In: kindergarten-heute.de. Fachbeiträge. Freiburg 2000

Wegener-Spöhring, Gisela: Aggressivität im kindlichen Spiel: Grundlegung in den Theorien des Spiels und Erforschung ihrer Erscheinungsformen. Weinheim 1995

Wiechert, Ernst: Das einfache Leben. München 1946

Worm, Heinz-Lothar: 5 Fragen an den Elternberater. München Basel 1984

Zimbardo, Phillip: Psychologie. Berlin 8 / 1995

 

 

Ergänzend möchte ich zum Thema Aggression auf folgende Schriften hinweisen:

Gasteiger-Klicpera, Barbara und Klein, Gudrun:
Das Friedensstifter-Training. Grundschulprogramm zur Gewaltprävention. Verlag Ernst Reinhardt München 2006

Petermann, Franz:
Ratgeber aggressives Verhalten: Informationen für Betroffene... Verlag Hogrefe Göttingen 2001

Schmidt-Lack, Charlotte
Aggressives und gewaltbereites Verhalten kleiner Kinder: Erklärungsansätze mit bildungstheoretischem Hintergrund. Köhler Verlag Gießen 2000

Schmälzle, Udo:
Mit Gewalt leben: Arbeit am Aggressionsverhalten in Familie, Kindergarten und Schule. Verlag Knecht Frankfurt a. M. 1993

Stein, Arnd
Wenn Kinder aggressiv sind: wie wir verstehen und helfen können. Kösel-Verlag München 7/1997

Wegener-Spöhring, Gisela:
Aggressivität im kindlichen Spiel: Grundlegung in den Theorien des Spiels und Erforschung ihrer Erscheinungsformen. Deutscher Studienverlag Weinheim 1995

Weiß, Rudolf H.:
Gewalt, Medien und Aggressivität bei Schülern. Verlag Hogrefe Göttingen 2000

 

 

 

 

Zurück zur Einführung Aggression
Zurück zur Begrüßungsseite
 
zu deb Salpetererseiten